Malgruppe "Viersich"

Die Gruppe „Viersich“ (Vier, die sich zu einer Gruppe zusammen- geschlossen haben, aber dennoch für sich künstlerisch arbeiten) ist eine geschlossene Malgruppe des Meppener Kunstkreises.

Die vier Mitglieder Marga Behrendt (verstorben 2014), Helgund und Dietmar Hasse und Rüdiger Smorra traten 1994 erstmalig an die Öffentlichkeit mit der Gestaltung des Bühnenbildes für das Ballettstück "Schwanensee", aufgeführt von der Musikschule des Landkreises Emsland. Es folgten weitere Bühnenbilder u. a. für "Peter und der Wolf" und "Der Nussknacker", die in Lingen, Papenburg, Sögel und Meppen zu sehen waren. Die Vier sind/waren nicht nur malerisch tätig, wobei jeder einen eigenen Stil pflegt, sondern auch bildhauerisch - Marga Behrend leitete langjährig die rege Bildhauergruppe im Kunstkreis. Helgund Hasse koordinierte eine Seidenmalgruppe. Dietmar Hasse hat sich viel mit dem Holzschnitt befasst. Sie haben ihre Bilder in verschiedenen Orten im Emsland und in den Niederlanden gemeinsam und allein ausgestellt.

Zu erwähnen ist, dass die Gruppe auch gemeinsam Bilder gestaltet, wobei die unterschiedlichen Malarten und Techniken zusammenfließen. Ein gemeinsam gemaltes Bild der Gruppe hängt im Dienstzimmer des Bürgermeisters in Meppen.

Kontakt: viersich@meppener-kunstkreis.de