Meppener Kunstkreis selbst bei Regen ohne Gummistiefel erreichbar

Jetzt sind auch die Außenarbeiten (geh- und behindertenfreundlich) rund um das Gebäude des Meppener Kunstkreises endgültig abgeschlossen. Zwar darf der "Innenhof" vor der neuen Remise nur noch in Ausnahmefällen befahren werden, dafür hat sich das Parkplatzangebot im Eingangsbereich und im kleinen "Wäldchen" links deutlich erhöht und verbessert. Die Beleuchtung funktioniert jetzt wieder einwandfrei, dass ein Begehen des Geländes rund um den Meppener Kunstkreis auch in der dunklen Jahreszeit gefahrlos stattfinden kann.

Die Bildhauergruppe fühlt sich mittlerweile in ihrer neuen Remise, in der nur noch die Seitenverglasung fehlt, sehr wohl und hat mittlerweile einige neue Mitglieder dazugewonnen.

Eine noch unerfüllte aber nowendige Neuanschaffung ist ist ein kleiner Kranwagen zum Transport der schweren Steine. Sponsoren sind herzlichst willkommen:-) !

Es grüsst: Ulla Kleinlosen