Vera Kattler Vera Kattler
[A116]
09.02.2018- 25.03.2018

Vera Kattler ­ Vom Sammeln des Flügelschlags

Öffnungszeiten
Di + Do + Sa 14:30 Uhr - 17:00 Uhr
So 11:00 Uhr - 17:00 Uhr
Kosten
Eintritt Frei

Nicht mit üblichem Capital-Letter eines Substantives, sondern als kleiner "flügelschlag" steht er da geschrieben: der Name, den die Künstlerin Vera Kattler ihrenquerformatigen, 14,8 x 21 cm messenden Papier-Arbeiten gegebenhat. Sind die Werke im klassischen DIN A5-Format zwar klein, so kommen sie aber in 1000facher Variation vor. Rhythmisch wiederkehrend, pulsierend, in hoher Schlagfrequenz.

Seit Monaten sammelt die Künstlerin ihre geflügelten Wesen in dunkler Tusche aufreinweißem Papier. Meist streng, mittig angeordnet sehen wir die Idee von Fliege,Biene, Motte, Schmetterling, Käfer, Libelle, Ameise, Wanze, Heuschrecke. Vielleicht sogar die Anspielung eines Kolibris oder einer kleinen Fledermaus?

Vera Kattler betont, dass es ihr nicht um die biologisch-wissenschaftliche Darstellungvon Insekten geht, obwohl der erste Eindruck tatsächlich ist: Eine Insektensammlerin bannt hier die Tiere auf den Seziertisch. Wie einst schon die Künstlerin und Naturforscherin Maria Sibylla Merian in ihrem Hauptwerk "Metamorphosis insectorum Surinamensium" (Verwandlung der surinamischen Insekten).

In ihrem großen Gesamtwerk, in dem es immer um das Tierhafte, das Fremde im Anderen und vor allem um das Fremde im eigenen Bewusstsein geht, spielt das Serielle eine große Rolle. Das Einzelwesen wirkt oft unscheinbar, verloren und fragil.In der außerordentlichen Menge ist es aber unheimlich und komisch zugleich.

Passend zur Ausstellung
Zukünftige Ausstellungen
Es sind derzeit keine Ausstellungen geplant.